Heilen von alten Verletzungen

"Geh Du vor", sagte die Seele zum Körper, "auf mich hört er nicht. Vielleicht hört er auf Dich."
"Ich werde krank werden, dann wird er Zeit für Dich haben", sagte der Körper zur Seele.

* Ulrich Schaffer

 

Hat es nicht schon jeder von uns erlebt, dass plötzlich Emotionen hoch kamen, urplötzlich…mit denen man nichts anzufangen weiß?


Auch bei unseren Tieren, was ich sehr oft erlebe, dass ein Tier plötzlich krankhafte Erscheinungen hat, obwohl es immer gesund war und nichts Auffälliges passiert ist.


Man erlebt als Kind oder im Laufe des Lebens eine Situation, die sehr schmerzhaft gewesen ist, um sich selbst zu schützen und nicht daran zu Grunde zugehen macht man zu…zeigt sich nach außen stark. Zeigt, dass einem nichts und niemand etwas anhaben kann, verändert sich emotional, um sich besser gegen erneute „Angriffe“ zu schützen und denkt, man ist auf einem guten Weg.
Dann kommen plötzlich gesundheitliche Probleme. Man wundert sich, da man sich doch immer so gut ernährt hat, immer Sport gemacht hat und auf sich „geachtet“ hat. 

 

Selten schiebt man es auf den seelischen Hintergrund, weil man so „Zu“ gemacht hat und die Rufe seiner Seele nicht mehr hört, weshalb der Körper nun reagiert.

 

Ich konnte das ganz gut an mir selbst beobachten und um ehrlich zu sein, wer will schon immer irgendwelche Themen aus der Vergangenheit klären…ist doch schon lange erledigt.


Sicherlich funktioniert das ein Weilchen, bis einem aber die körperlichen Probleme so einschränken, dass es kein Wegschauen mehr gibt.


Selbst mein Hund ist dann ein wunderbarer Spiegel. Sein Blutbild war immer bestens, sicherlich hier und da im Alter ein paar körperliche Einschränkungen…doch plötzlich zeigt sich ein Wert im Blutbild der unerklärlich ist. Dank der Tierkommunikation und energetischen Arbeiten, erhält man die Antwort. Er spricht von Emotionen, die ihn einholen, mit denen er nichts anzufangen weiß, aber ihn dennoch an eine Situation oder an einen tierischen Kumpel erinnern. Er hat in diesem Fall lieber zu gemacht, aus Angst abgelehnt zu werden, wenn er es ausspricht. So wusste sich die Seele nicht anders zu helfen und die Emotionen haben sich in einem Organ festgesetzt.


Wie oft hört man Sätze „dann lass doch einfach los“


Hier und da auch möglich, aber wenn Verletzungen so tief sitzen, die Ängste und Emotionen in den Zellen abgespeichert sind, dann ist ein einfaches Loslassen nicht immer möglich.


Der erste Schritt ist sicherlich das Erkennen. Wenn man erkannt hat, wird es einem bewusst, wovor man jahrelang Angst hatte. Aber wenn ich Jahrelang vor etwas Angst hatte, schau ich dort am seltensten hin, denn der alte Schmerz könnte erneut hochkommen.


Ich merke es ist die Zeit des Aufräumens, die Zeit um alte Dinge zu klären. Selbst bei mir und meinem Hund, kommen Themen hoch, die schon lange Geschichte sind.


In meiner Praxis kommen vermehrt Menschen zu mir, wo ihre Tiere starke Verhaltensauffälligkeiten zeigen. Wer bereit ist meine Hilfe anzunehmen, darf sich bewusst sein, dass ich das Thema nicht für ihn löse. Ich helfe nur dabei, die Sichtweise zu ändern. Löse alte Blockaden und Emotionen aus den Zellen. Es ist so wundervoll für mich, wenn der menschliche Begleiter dann auch bereit ist hinzuschauen und diesen Weg gemeinsam mit seinem Tier geht.


Unsere Tiere wandeln schneller um, ich glaube es liegt daran, dass der Verstand sich dort nicht so oft einmischt. Wir Menschen hinterfragen doch oft viel zu viel, statt einfach mal wirken zu lassen.


Wer bereit ist den nächsten Schritt zu gehen, wer bereit ist zu vertrauen…wird Hilfe erfahren und Hilfe annehmen können. Plötzlich kommen Menschen in unser Leben, die uns von neuen Methoden berichten, Hinweise geben und uns auf vieles aufmerksam machen.
Selbst spürte ich, dass dann plötzlich die Erkenntnis kommt…Der oder Diejenige konnte zu dem Zeitpunkt gar nicht anders reagieren, hat es nie in dem Bewusstsein gemacht um zu verletzen, sondern weil sie es selbst nicht anders wussten.


Wenn man Hilfe annimmt, dann darf man sich aber auch bewusst sein, dass der Therapeut nur den „Anstupser“ gibt, den Impuls um selbst zu erkennen...Heilung geschieht bei jedem von uns selbst.

 

Jeder Mensch und jedes Tier hat seine Aufgaben auf dieser Ebene zu bewältigen, je nachdem wie bewegt die Vorgeschichte war, umso mehr kommt halt auch hoch und ebenso intensiv ist der Klärungsbedarf.


Von Herzen
Nadia