Seelenanteile

Woran merke ich, dass mir Seelenanteile fehlen?

Kennen Sie das? Im Leben kommt es immer zu Situationen, in denen man steckenbleibt. Sich im Kreis dreht, oder einfach das Gefühl hat, dass einem etwas fehlt. Man sich nicht „GANZ“ fühlt.

Wenn man alles probiert hat, auch auf gesundheitlicher Ebene alles abgeklärt hat und keinen Rat mehr weiß, dann kann es gut möglich sein, dass ein Seelenanteil fehlt.

 

Auch immer wiederkehrende Situationen, man hat das Gefühl, man befindet sich in einem nicht endeten Kreislauf.

Seelenanteile gehen verloren, wenn ein Mensch oder Tier einen großen Schock erlebt, etwas traumatisches, man sich in einer ausweglosen Situation befindet. Dies kann im Laufe des Lebens durch traumatische Ereignisse geschehen. Um die Seele zu schützen, spalten sich dann Anteile ab. Selbst, wenn man eine große Trauer erlebt, und aus Angst den Schmerz zu empfinden, geht der Anteil in einen geschützten Raum, weil man dies bei vollem "Bewusstsein" nicht ertragen würde. Viele berichten, dass sie sich in solchen Situationen oft wie benebelt gefühlt haben, neben sich stehend und nicht "ganz da". 

Wie bekomme ich meine verlorenen Seelenanteile wieder?

In einer schamanischen Reise und mit der Unterstützung des schamanischen Krafttiers und der Spirits hole ich die verlorenen Seelenanteile wieder zurück und integriere diese erneut.

Einige berichten, dass sie sofort danach spürten, wie sich das Herz freier angefühlt hat. Oder einfach weniger Sorgen zu bestimmten Situationen hatten und diese aus einem anderen Blickwinkel betrachten konnten. Auch Tiere waren plötzlich weniger ängstlich, gelöster und lebten ihre Freude. Hier ist die Erfahrung von Mensch zu Mensch und Tier zu Tier unterschiedlich.