Tipi-Talk

Was ist ein Tipi-Talk?

Ein Tipi-Talk ist eine schamanische Methode um Themen oder Probleme, aus einer anderen Sichtweise zu betrachten. Man zieht dort Kräfte und Ressourcen mit ein, die bis dato unberücksichtigt waren. Es wird auf schamanischer Ebene ein Ratsfeuer einberufen. Das Ratsfeuer findet entweder bei gutem Wetter in der freien Natur statt oder eben im Behandlungsraum.

Wie wird es aufgebaut?

Der Klient versammelt sich am Ratsfeuer, was symbolisch mit einer Kerze dargestellt wird. Um die Kerze drumherum, werden zu den jeweiligen Himmelrichtungen Hocker, Kissen oder andere Sitzmöglichkeiten aufgestellt. Der Klient selbst ruft die Kräfte nacheinander auf den jeweiligen Platz und nimmt wahr, welche der Energien sich dort eingefunden haben. Hier können Tiere, Pflanzen, Lebende oder auch Tote, wie Spirits oder Sagengestalten den Platz einnehmen. Nachdem alle vier Plätze eingenommen wurden, darf sich der Klient aussuchen, welchen der vier Plätze, er als erstes besetzen möchte. Das was man wahr nimmt, wird laut ausgesprochen. Hinweise können auch in Form von Bildern kommen. Am Ende, wenn alle vier Plätze besetzt wurden, darf der Klient selbst die Äußerungen der vier Kräfte für sich zusammenfassen.  Abschließend soll das Erlebte kurz notiert werden, in der Regel entfaltet das Geschehene seine Wirkung von allein. Im Nachgang kann dies aber nochmal gemeinsam nach besprochen werden. 

 

Wie immer führe ich natürlich von Anfang bis Ende durch die Sitzung.

 

Was wird dafür benötigt?

Alles, was dafür benötigt wird, stelle ich zur Verfügung. Lediglich die Bereitschaft, offen für die lichtvollen Energien zu sein. Der Tipi-Talk ist nur eine von vielen schamanischen kraftvollen Methoden um Antworten auf Fragen zu erhalten, die einem vorher verborgen oder im unbewussten waren. Auch hier, darf man letztlich im alltäglichen Leben selbst in TUN kommen und die Hinweise/Ratschläge in seinem eigenen Tempo umsetzen.