Mentale Tierkommunikation

Wie kann ich mir eine Kommunikation mit meinem Tier vorstellen?

Warum es so wichtig ist, sein Tier verstehen zu lernen.

 

Oftmals versteht der menschliche Begleiter sein Tier nicht, gerade bei nicht erwünschten Verhaltensweisen. Dabei hat der Mensch oft Erwartungen, die das Tier nicht erfüllen kann. Jedes Tier ist als eigenständige Seele zu betrachten, hat seinen eigenen Plan und seine eigenen Aufgaben.

 

Der menschliche Begleiter darf lernen sein Tier ganzheitlich zu betrachten. Sicherlich bringen die Tiere eben ihre Rassebedingten oder charakterlichen Eigenschaften der Elterntiere mit. Dennoch hat aber jede Seele ihre eigene Herkunft und ihre eigene Geschichte.

 

Ein Tiergespräch, in der Art wie ich es führe, läuft so ab, dass nicht der Mensch im Vordergrund steht, sondern ich hier Deinem Tier die Möglichkeit gebe, sich zu äußern und Dir die Möglichkeit gebe, Dein Tier besser zu verstehen. Ebenfalls trete ich mit der Seele in Kontakt, frage sie, wo sie herkommt und welchen Plan sie hat.

 

Als ich die Herkunft meiner Tiere verstanden habe, konnte ich vieles nachvollziehen und vor allem, viele ihrer Eigenschaften annehmen und mit ihnen besser umgehen

 

Wie läuft so eine Kommunikation mit Deinem Tier ab?

 

Ich benötige ein aktuelles Bild, wo die Augen ersichtlich sind.

Den Namen, das Geburtsdatum und ich möchte auch wissen, aus wie vielen Familienmitgliedern das Team besteht.

Grobe Fragen, gerade wenn es um Verhaltensauffälligkeiten oder gesundheitliche Probleme geht, sind wünschenswert, um da tiefer reingehen zu können.

 

Von Fragen, wen Dein Tier aus der Familie  lieber mag oder welche Gassi Runde es gerne geht, bitte ich abzusehen. Diese Fragen sind nicht relevant und ein empathischer menschliche Begleiter, sollte dies spüren.

 

Ich möchte hier Deinem Tier die Möglichkeit geben, sich äußern zu dürfen. Es ist so ein unwahrscheinliches Geschenk, wenn man mehr über sein Tier erfährt und das Zusammenleben besteht aus so viel mehr als nur die Futterfrage.

 

Selbst gesundheitliche Probleme, Futterunverträglichkeiten oder Verhaltensauffälligkeiten, können mit traumatischen Erlebnissen, Konflikten oder emotionalen Themen in Verbindung stehen.

 

Wenn die Seele des Tieres verstanden, gesehen und wieder in die Einheit gebracht wird, darf vieles in Heilung gehen.

 

 

Körperliche Blockaden erfühle ich bei Deinem Tier, indem ich den Körper scanne und die Blockaden an meinem eigenen Körper wahrnehme.

 

Sollte Dein Tier bereits verstorben sein, ist eine Kommunikation ebenso möglich. Hierfür besuche ich Dein Tier, auf der anderen Ebene, um mit der Seele in Kommunikation zu treten.

 

Wo ist ein Tiergespräch hilfreich oder einsetzbar?

  • Wenn Dein Tier krank ist und Du nicht weißt, was ihm fehlt.
  • Wenn Dein Tier Probleme aufzeigt, wie Verhaltensstörungen; Ängste oder bei Tieren aus dem Tierschutz, wo man die Vorgeschichte nicht kennt und hier einfach Traumata oder Blockaden vorhanden sind.
  • Bei verstorbenen Tieren bleiben oft so viele Fragen offen (z.B. ob die Entscheidung richtig war es gehen zu lassen) oder einfach nur Worte, die wir gerne unserem geliebten Tier noch übermitteln möchten, was uns auf dem Herzen liegt.
  • Bei der Sterbebegleitung, wenn sich Dein Tier auf den Weg macht und Du einfach Unterstützung auf dieser Ebene benötigst, bin ich für Dich und Dein Tier gerne da und begleite Dich auf diesem Weg.

Aus zeitlichen Gründen kann ich leider keine Anfragen für vermisste Tiere annehmen. Da ich aber ein breites Netzwerk an empfehlenswerten Kolleginnen habe, darfst Du mich gerne kontaktieren und ich leite Deine Anfrage umgehend weiter, damit sich dann eine meiner Kolleginnen mit Dir  in Verbindung setzen kann.